Die Verpackungs- und Einwegindustrie wird immer vielfältiger, einfallsreicher und bemüht sich auch den Anforderungen der Nachhaltigkeit zunehmend zu entsprechen. Doch was genau steckt denn nun in unseren Einwegbechern, -tellern und Verpackungsboxen?

Der Recycling-Code

Der Recycling-Code zeigt auf, dass es sich um ein recycelbares Produkt handelt und erläutert anhand von Nummern, aus welchem Material ein Produkt hergestellt wurde. Oft sind auch noch zusätzliche Kürzel angegeben, die das Identifizieren des Materials erleichtern sollen. Entscheidend ist aber hauptsächlich die Nummer. Das Symbol ist meist an der Unterseite der Verpackung oder des Bechers zu finden.

Kunststoffe/Plastik

Kunststoffe werden im Recycling Code mit den Nummern 0-7 versehen und unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung, Festigkeit, Hitzebeständigkeit, Verwendung etc. Einen Überblick haben wir Dir zusammengestellt:

Übersicht Kunststoffe:

Nummer Material Temperaturbereich (in °C) Transparenz Material-steifheit mikrowellen- geeignet Einsatz für Lebensmittel Eigenschaften & Hinweise
1 A-PET -40 bis +70 hoch mittel nein alle Fettbeständigkeit gut,

tiefkühlgeeignet

CPET -40 bis +220 keine mittel ja alle Fettbeständigkeit gut, tiefkühlgeeignet, Hitzebeständigkeit hoch
2 PE-HD -50 bis +50 mittel niedrig nein alle Reißfestigkeit und mechanische

Eigenschaften gut

3 PVC -40 bis +70 hoch mittel nein nicht für Fette und fetthaltige Produkte Barrierewirkung gut, violett eingefärbt
4 PE-LD -30 bis +70 mittel niedrig nein alle Reißfestigkeit hoch
5 PP -18 bis +110 mittel niedrig ja alle Fettbeständigkeit gut, Stabilität hoch
6 PS/OPS -0 bis +70 hoch hoch nein alle Siegeleigenschaften gut
EPS -40 bis +70 keine mittel nein nicht für säurehaltige Produkte Isolation gut
7 PLA +5 bis +40 hochglasklar mittel nein nur für kalte Produkte biologisch abbaubar · kompostierbar

in gewerblichen

Kompostieranlagen

CPLA -0 bis +80 weiß mittel nein alle

Nachhaltige Materialien

Neben dem gängigen Verpackungsstoff Plastik – der in den letzten Jahren an Beliebtheit verliert – gibt es auch andere spannende und wesentlich nachhaltigere Materialien, die zum Einsatz kommen. Unsere Übersicht zeigt auf, welche Materialen es gibt, wo sie zum Einsatz kommen und ob das Material beispielsweise für die Aufbereitung von Speisen in der Mikrowelle geeignet ist:

Zuckerrohr (Bagasse)

Ist der natürliche Nachlass der Zuckerrohrernte. Bisher wurden die Fasern oftmals nur verbrannt, mittlerweile wird daraus stilvolles, leichtes und stabiles Geschirr produziert. Es ist für den Kalt- und Heißbereich geeignet.

Die Produkte sind zu 100 % biologisch abbaubar und kompostierbar.

 

Palmblatt

Lieferant der Palmblätter für die daraus produzierten Waren ist die Betelnusspalme. Die abfallenden Palmblätter werden, da sie im Laufe des Wachstums von den Palmen immer wieder abgeworfen werden, gesammelt und der Produktion zugeführt. Sie werden gepresst und zu Geschirr verarbeitet. Die Produkte sind geschmacksneutral, wasserresistent und hitzebeständig. Sie können perfekt zum Backen oder für die Mikrowelle verwendet werden.


Holz

Bäume sind einer der wichtigsten Rohstofflieferanten überhaupt. Schon seit Jahrtausenden wird Holz als nachwachsender Rohstoff von den Menschen vielfältig genutzt und weiterverarbeitet. Holz schont die Umwelt, solange es durch umsichtige und nachhaltige Waldwirtschaft gewonnen wird.

Es ist vollständig biologisch abbaubar, und auch bei einer energetischen Verwertung am Ende des Nutzungszyklus der Holzverpackung entsteht nicht mehr CO2 als ursprünglich im Holz gebunden war. Das bedeutet also, dass durch den Einsatz von Holzverpackungen eine Schonung fossiler Ressourcen erfolgt und durch die CO2-Neutralität ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet wird.

 

Karton/Pappe/Papier

Als Basis dient der nachwachsende Rohstoff Holz, der in der Regel durch nachhaltige Forstwirtschaft gewonnen wird. Kaum ein Produkt wird mit ähnlicher Intensität recycelt – Verpackungen aus Papier, Pappe und Karton verdienen damit das „Prädikat für vorbildliches Recycling“.
Wusstest Du, dass eine Holzfaser bis zu 7x recycelt wird?

Schlussendlich wird immer nur ein geringer Teil an Zuführung von frischen Fasern für die Produktion benötigt. All die genannten Aspekte machen Papier, Pappe und Karton nach wie vor zu einem der wichtigsten Packmittel, wenn nicht sogar zu DEM wichtigsten Packmittel unserer Zeit. Daher erfreuen sich diese Verpackungen auch der großen Beliebtheit aller Verbraucher.

Material Zuckerrohr/Bagasse Palmblatt Holz Karton/Pappe/Papier
Temperaturbereich -18 bis +150 °C -20 bis +180 °C -18 bis +220 °C -18 bis +180 °C
mikrowellengeeignet ja ja ja ja
Heißluftofen/Konvektomat Eignung ja ja ja ja
kompostierbar ja ja ja nein
recycelbar nein nein ja
biologisch abbaubar  ja  ja  ja nein
Produkte Teller, Schalen, Tabletts, Becher Teller, Schalen, Tabletts Backformen, Holzschiffchen, Teller, Tabletts, Bestecke Becher, Tabletts, Boxen

Du möchtest umweltfreundliche Produkte ausprobieren?

Produkte ansehen

 

Schreibe einen Kommentar zum Artikel & teile Deine Meinung mit uns:

Bitte gib Deinen Kommentar ein.
Bitte gib Deinen Namen hier ein