Im Frühjahr ist genau der richtige Zeitpunkt, um mal wieder auszumisten und Ordnung in die eigenen vier Wände zu bringen. Du weißt nicht wo Du anfangen sollst? Das Problem kenne ich. Wir haben dir einige Tipps zusammengestellt und starten diese Woche mit der Küche.

Schnapp Dir also Deine Putzausrüstung, zieh Dir Handschuhe über und los geht’s!

Aussortieren und wegwerfen

Mit der Zeit stauen sich in den Regalen unzählige Utensilien, die meist nur Platz wegnehmen und Staub fangen. Alles, was Du wochen- oder monatelang nicht verwendet hast, kannst Du verschenken oder wegwerfen.

Gerade in der Küche neigen wir dazu, unzählige Küchengeräte anzusammeln (Sandwichmaker, Waffeleisen, Entsafter usw.), die nach 1-2 maliger Benutzung in der hintersten Ecke des Schranks landen.

Mein Tipp:
Sei ehrlich zu Dir selbst und überlege, was Du WIRKLICH brauchst. Solltest Du beispielsweise 1x im Jahr ein Waffeleisen benötigen, kannst Du es Dir auch bei Deiner Familie, Nachbarn oder Freunden ausleihen.

Schau außerdem in Deinen Vorratsschrank oder Deine Vorratskammer und sortiere gründlich aus.

Kühlschrank und Gefrierfach

Dein Kühlschrank riecht unangenehm? Dann ist es höchste Zeit ihn zu säubern!

Reinige Deinen Kühlschrank gründlich und denk daran, die Gummidichtungen zu säubern, damit diese nicht porös werden. Wenn Du den Kühlschrank wieder einräumst, achte auf die richtige Lagerung der Lebensmittel.

Schau Dir das Gefrierfach genauer an, wirf unnötige Lebensmittel weg und taue es einmal vollständig ab (falls das Gefrierfach keine automatische Abtaufunktion besitzt).

Backofen & Kochfeld

Im Backofen sammeln sich häufig hartnäckige Verkrustungen sowie angebrannte Speise- und Fettreste. Die gilt es nun mit einem leistungsstarken Backofenreiniger zu entfernen.

Auch das Kochfeld benötigt ab und zu eine Grundreinigung. Meine besten Helfer dabei sind: Der Eilfix Glaskeramik Kochfeldreiniger sowie der kratzfreie Schwamm von Abrazo. Versuchs doch mal aus 🙂

Elektrogeräte

Wann hast Du das letzte Mal Deinen Wasserkocher entkalkt?

Sämtliche Elektrogeräte (Wasserkocher, Kaffeemaschine, …) freuen sich über eine Entkalkung. So schmeckt nicht nur das Wasser bzw. Dein Kaffee besser, Du sparst auch noch Strom, da die Kalkablagerungen ein schnelles Erhitzen verhindern.

Küchenschränke

Säubere zunächst den Besteckkasten, hier liegen oft Krümel & Co. herum.

Stell Dich dann auf einen Stuhl und wische Deine Küchenschränke von oben ab. Hier lagert sich meist ein hartnäckiger Fettfilm ab. Bestens geeignet ist dieser umweltfreundliche Schmutz- und Fettlöser.

Ein toller Tipp: Um die lästige Reinigung zu umgehen, lege einfach Zeitungspapier auf die Schränke, das Du problemlos in regelmäßigen Abständen erneuern kannst.



Geschirrspüler

Du hast einen Geschirrspüler? Dann verwende eine Maschinenpflege, um unnötige Fett- und Kalkablagerungen zu beseitigen. Das verbessert nicht nur die Spülkraft der Maschine, sondern verlängert auch die Lebensdauer. Du benötigst außerdem neue Geschirrspültabs? Dann bestell sie gleich mit 😉

Du spülst lieber mit der Hand? Kein Problem! Achte darauf, dass Du keine Berge an Geschirr ansammelst, denn umso mehr es wird, desto weniger Lust hast Du auf den Abwasch. Mit dieser Spülbürste aus Holz und dem passenden ökologischen Spülmittel macht es gleich mehr Spaß!


Wie meisterst Du Deinen Frühjahrsputz? Wir freuen uns über Deinen Erfahrungsbericht 🙂

Kennst Du schon unsere 8 besten Reinigungshacks?

Schreibe einen Kommentar zum Artikel & teile Deine Meinung mit uns:

Bitte gib Deinen Kommentar ein.
Bitte gib Deinen Namen hier ein